Grußworte-Chronik

Zeichnunghpbanner2b.jpg

Willkommen bei der

International Police Association (IPA)

Sektion Österreich

Landesgruppe Steiermark

Verbindungsstelle Graz

 

Am Anfang war die IPA Landesgruppe Steiermark und ein kleines Teilchen davon hieß "Verbindungsstelle Graz". Als dieses Teilchen langsam größer wurde, sagten sich die Führenden der Landesgruppe, dass eine selbständige Verbindungsstelle wohl viel mehr an Mitgliederbetreuung, Kontaktaufnahme und Veranstaltungen vermöge. Und so wurde die Idee geboren, innerhalb der Landesgruppe Steiermark in Graz eine eigene IPA Verbindungsstelle ins Leben zu rufen.

Am 25.02.1972 war es soweit. Bei der konstituierenden Generalversammlung wurde die IPA Verbindungsstelle Graz gegründet. Ab diesem Zeitpunkt war die Verbindungsstelle Graz ein >Verein mit eigener Rechtspersönlichkeit<

GruendungsurkundeGründungsurkundestatistik grazMitgliederentwicklung

Alfred Haider (Obmann), Herbert Zettinig (Obmann-Stellv.), Herbert Menapace (Schriftführer) und Ing. Georg Raslag (Kassier) wurden zu den ersten Vorstandsmitgliedern gewählt. Damit war gewissermaßen das „Kind“ geboren, aber laufen musste es erst lernen.

Zuversicht und Ausdauer des ersten Vorstandes und einiger eifriger Mitglieder hielten die Sache aufrecht und brachten sie allmählich in Schwung. Pünktlich jeden ersten Mittwoch im Monat kam der geschäftsführende Vorstand zusammen.

Einen weiteren Aufschwung erlebte die VB Graz, als der damalige LGK-Kdt von Steiermark, Oberst Dr. Karl Homma, der VB Graz einen schönen Raum im neuerbauten Dienstgebäude zur Verfügung stellte.

Von diesem Zeitpunkt an, kamen immer mehr Mitglieder zu den Sitzungen in das neue Clublokal. So manch gute Idee wurde dort laut und dann in die Wirklichkeit umgesetzt. Bereits 10 Jahre nach ihrer Gründung zählte die VB Graz über 1.000 Mitglieder.

Auch durch die nachfolgenden, engagierten Funktionäre ist es gelungen, die Verbindungsstelle Graz so aufzubauen, wie sie sich heute darstellt.

Im Vordergrund der langjährigen Tätigkeit aller Mitglieder der VB Graz standen vor allem humanitäre Aufgaben, sowie die Förderung freundschaftlicher Kontakte zu in- und ausländischen IPA-Kollegen. Der Gedankenaustausch wurde so zu einer wertvollen Informationsquelle und konnte durch repräsentative Aktivitäten das Ansehen der Exekutive in der Öffentlichkeit auch überregional gestärkt werden.

Die VB Graz bietet auch ihren Mitgliedern zahlreiche Veranstaltungen mit kulturellem und bildungsorientiertem Charakter an, bei denen selbstverständlich auch Kollegen im Ruhestand in das Geschehen des aktiven Kreises miteinbezogen werden.

Nicht ganz unerwähnt sollten auch die zahlreichen Unterstützungen für in Not geratene Kollegen und Kolleginnen bleiben, die im Zuge ihres dienstlichen Einsatzes körperlichen Schaden erlitten haben.

Auch ein Verein wie die IPA muss mit der Zeit gehen um nicht zu veralten, sondern auch um junge Kollegen und Kolleginnen anzusprechen. Das World Wide Web mit seinen vielen Möglichkeiten verbindet die IPA-Mitglieder in aller Welt und bringt sie näher. Deshalb hat auch die VB Graz mit 01.01.2011 Ihren Internetauftritt neu gestaltet um Informationen viel rascher und effizienter an ihre Mitglieder weiterzugeben. Im September 2015 wurden gemeinsam mit der Landesgruppe Steiermark die Homepages neuerlich aufgepeppt und auch im Sozialen Netzwerk Facebook ist man seit einiger Zeit vertreten!

Die Verbindungsstelle Graz ist mit rund 1.400 Mitgliedern die größte IPA Verbindungsstelle in Österreich.

Die VB Graz kann zurückblicken auf eine Zeit voll Idealismus und guter Kameradschaft, darüber hinaus auf den Erfolg, nicht bloße Kontakte, sondern auch echte Freundschaft begründet und mit ihren Veranstaltungen vielen eine Freude bereit zu haben.

 

>>> Servo per amikeco <<<

 

Informationen zur Stadt Graz finden Sie hier: http://www.graz.at/